Syndicates Grundlagen

Aus Synpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch grau.jpg Spielanleitung für Syndicates
Grundlagen:
  1. Tutorial/Schutzzeit
  2. Quickstart Guide
  3. Fraktionen
  4. Ressourcen
  5. Gebäude und Land
  6. Militär und Verteidigung
  7. Forschung und Entwicklung
  8. Bauaufträge
für Fortgeschrittene:
  1. Angriff
  2. Spionage und Sabotage
  3. Globaler Markt
  4. Lager und Transfer
  5. Aufträge
  6. Politik und Diplomatie
  7. Monumente
  8. Anleihenmarkt
  9. Gruppen, Syndikate und Allianzen
  10. Partnerschaften
  11. Racherecht
  12. Kriege
  13. Syndikatsarmee
Strategien und Taktiken:
  1. Syndicates Grundlagen
  2. Syndicates Konzepte
  3. Rohstoffproduzent/Prodder
  4. Dieb/Fullspy
  5. Militärproduzent/Seller
  6. Angreifer/Atter
für Profis:
  1. Bonus-Verrechnung
  2. Landkapazität & Overcharge
  3. Formeln in Syndicates
  4. Landgain & Verlustberechung
  5. Berechnung der Diebstahlmenge
  6. Spionageerfolgswahrsch.
Sonstiges:
  1. Häufig gestellte Fragen
  2. Urlaub & Inaktivität
  3. Optionen
  4. Schnittstelle zu Ingame-Daten

Eine kurze Zusammenfassung einiger, wichtiger Grundlagen, für weniger erfahrene Spieler - ausgehend von einer Landkauf und Ressourcenproduktionstaktik, mit einem kurzen Blick auf die Änderungen bei anderen Spielweisen. Wer sich für fähiger hält (also diese Ratschläge schon "kennt") unterliegt natürlich nicht den Einschränkungen bzgl. "maximaler Effizienz" zu Gunsten von Sicherheit, die diese Ratschläge bieten. Eine Grundlegende Kenntnis der Anleitung wird voraus gesetzt.

Ressourcen

  • Spezialisierung: Das Wichtigste ist der Synergiebonus. Das heißt, wenn man Ressourcen produziert, sollte man mindestens 25% von einer Art produzieren, um diesen voll nutzen zu können. Meistens ist es besser mehr als 25% zu haben, damit man auch nach einer Expansion noch bei mindestens 25% steht. Aus diesem Grund produziert man nur eine oder zwei verschiedene Rohstoffe gleichzeitig. Alle anderen Ressourcen, die man braucht, erhält man durch Lager/Transfer und den An- / Verkauf am Global Market.
  • Preise beachten: Nur, weil eine Ressource 2-mal soviel wie eine andere kostet, heißt das nicht, dass man dadurch mehr verdient - man muss immer die Produktion pro Gebäude mit dem entsprechenden Preis im Lager / am Global Market verknüpfen.
  • Forschungen: Ganz wichtig ist Advanced Building Construction um Sicherheit vor Dieben zu erhalten und den Produktionsbonus zu nutzen (bei UIC alternativ Advanced Building Construction (Stufe 3): Nanofabriken - variabler. Auch die Stufe 2 und 3 Forschungen sind mindestens so wichtig (und effektiv) wie Economic Domination. Zusätzlich lohnt sich auch immer die Forschung Inner Syndicate Trade Program. Auf Level 3 und mit genügend weiteren Leveln durch die Syndikatsmitgliedern, kann man den Bonus immens steigern.

Expansion

Sicherheit

Man sollte (ab ca 1.000-1.500ha bzw. der 2. Spielwoche) einerseits alle freien Plätze für Militär / Spione voll machen, andererseits im Relativen Landranking eher mehr NW als die Spieler (gleicher Fraktion) in der Umgebung von einem haben. Ansonsten sollte man noch seine Lagerhallen ein wenig ausbauen. Eine hohe Sicherheit bietet auch der Fox. Wer einen hohen Fox im Vergleich zu anderen Spielern hat wird meistens weniger oft Ziel irgendwelcher Aktionen. Üblicherweise wählen Diebe und Atter Ziele mit niedrigerem Fox, da diese vermutlich weniger Widerstand bieten werden.

Kapital

Man sollte, idealerweise im Lager, doppelt soviel Ressourcen haben, wie man für das Land alleine benötigt. Cheaper Land Purchase erleichtert den Landkauf deutlich.

Menge

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Kontinuierliches Wachstum

Bei dieser Art von Wachstum werden ständig kleinere Mengen Land gekauft. Die ankommenden kleinen Landmengen werden stets durch ebenfalls ankommendes Militär und Gebäude abgesichert (abgesehen von der Anlaufphase). Daher ist diese Methode des Expandierens sicherer als die des sprunghaften Wachstum, bei der schlagartig eine riesige Landmenge hinzukommt, ohne dass die Verteidigungsstärke entsprechend zunimmt. Der Haken an dieser Variante sind die höheren Kosten. Das liegt daran, dass der Landpreis von der vorhandenen Landmenge abhängt, d. h. nach jeder angekommenen kleinen Landportion steigt der Landpreis, und das quadratisch.

Beispiel (1.000ha Startgröße, 1.000 ha kaufen, Anlaufphase bereits überwunden, keine Bonis durch Forschungen oder Partnerschaften)
Landpreiswachstum.png

Hierbei sollte man anmerken, dass Sprünge meistens nur im Mid- und Endgame genutzt werden, da der Landpreis exponentiel steig und anfangs noch sehr günstig ist. Später, wenn der Landpreis sehr hoch ist, spart man sich enorm viel Geld durch Sprünge. Es kann auch oft von Vorteil sein erst 500ha zu kaufen und dann kurz bevor diese 500ha ankommen, noch einmal 500 hektar zu kaufen. Das hat den Vorteil, dass man Zeit hat seine Verteidigung nachzurüsten und somit weniger Risiko hat und das die zweiten gekauften 500 ha natürlich noch den selben Preis haben wie die ersten 500 ha. Siehe dazu unter Land den Landpreis.

Wachstum in Sprüngen

Hierzu spart man sich sehr viel Geld an, und wächst dann in großen Sprüngen. Diese Möglichkeit ist vor allem beliebt, um die Todeszone zu überspringen. Bei dieser Art des Wachstums muss man auf mehrere Dinge achten:

  • man muss genügend Geld sparen, um sowohl das Land zu beschaffen, als auch dieses Land dann mit Einheiten und Gebäuden zu bebauen. Aber Vorsicht, wenn man zuviel Lagerguthaben besitzt, kann die Menge die über den geschützen Betrag vorhanden ist, leicht von Fullys geklaut werden.
  • man kann nur 1.000ha auf einmal kaufen, durch die Forschung GLP maximal 1.200ha. Nur als Atter hat man hier die Möglichkeit durch Angriffe größere Sprünge zu vollziehen.
  • man muss darauf achten, dass man genügend Verteidigung hat, wenn das Land ankommt. Dazu sollte man sich bevor man das Land kauft Lagerhallen auf sein Land stellen, diese mit Einheiten füllen, einen Teil dann wieder abreißen (Overcharge; aber nicht zu viel, damit keine Einheiten sterben!) und sich so viele Forts hinstellen, dass man, wenn das Land angekommen ist, 15% Forts hat.

Militär / Spione

  • Spione: Zu einer soliden Spionageverteidigung reicht es, sein Land immer mit Guardians zu füllen. Bei massiven Problemen kann man sich einen Overcharge an Spionageeinheiten anlegen. Dazu baut man 20-40% Spionageeinrichtungen füllt diese mit Guardians und reißt die Spionageeinrichtungen wieder ab. Ein Fullspy wird dich aber immer bestehlen können, da er seinen ganzen Konzern darauf spezialisiert hat. Der beste Schutz vor Dieben ist direkt ins Lager zu produzieren.
  • Militär: Zur Verteidigung sollten anfangs Ranger verwendet werden, später duch Robotic Walls bzw. Stalker diese größtenteils ersetzen. Bei BF sollten Titans im Verhältnis 1 Titan pro 2 Ranger verwendet werden. Als NoF ist eine Kombination aus Ranger und Cyborg Engineers zu empfehlen. Später kann bzw sollte man allerdings von Ranger auf Tempests umsteigen. Als NEB kann man lange auf Ranger setzen sollte aber dann auf EMP Cannons umsteigen. Verteidigungsalternative ist die mit Patriots. Diese sind günstiger und haben zusätzlich noch den Vorteil, dass sie Ressourcen ins Lager produzieren. Stärker ist jedoch die Verteidigung mit EMP-Cannons.
  • Der Erwerb von Militär sollte über den Global Market erfolgen - dies ist billiger (sofern man selbst keine Fabriken oder Bonis durch Forschungen besitzt) und die Einheiten sind schneller verfügbar (nach 10 Ticks), mit ein wenig Geduld findet man oft sogar echt Schnäppchen erzielen.
  • Lagerhallen: Siehe Expansion, der NW-Vergleich mit ähnlich (Land-)Großen ist hier ein guter Weg. Alternativ kann man (zur Kostensenkung und z.T. sogar zur Besserung der Verteidigung) Forts benutzen (wodurch man im NW natürlich ein wenig niedriger liegt). Dadurch sinkt natürlich die Fläche, die zur Ressourcenproduktioin verwendet werden kann. Ab einer gewissen Größe kann man aber auf Forts nicht mehr verzichten.
  • Forschungen: Das zeitige Erforschen von Basic Defense und Defense Network ist wichtig - wer viele Ranger besitzt natürlich auch noch Ranger&Marine Training. Später sollten Orbital Defense System und Fog of War folgen, um eventuelle Landverluste zu senken, und Better Space Management, um die Lagerhallen zu verbessern und die Konzernstärke weiter zu steigern.
  • Syndikatsarmee: Besonders wer zu den besseren im Syndikat gehört, sollte anderen helfen, indem er einige Ranger in die Syndikatsarmee abstellt, um im Krieg Sicherheit zu schaffen. Das lässt sich oft gut verbinden mit der Umstellung auf "effektivere" Einheiten.

Forschungen

  • Kontinuität: Es sollte zu jeder Zeit geforscht werden. Jeder Tick ohne Forschung ist verschenkte Zeit.
  • Syndikatsforschungen: Diese sollten in regelmäßigen Abständen eingeschoben werden - alle profitieren davon, und wer mit gutem Beispiel voran geht hat bessere Chancen, andere ebenfalls zu motivieren.
  • Stufe 7 Forschung: Wer hauptsächlich Einnahmen aus Produktion nimmt wählt natürlich Economic Domination. Einheitenverkäufer wählen entweder Relentless Assault oder Fog of War, Diebe Faster Spy Regeneration.
  • Generelle Ausrichtung: Man sollte im Forschungsbaum die Forschungen suchen, die einem in der gewählten Strategie unterstützen und diese konsequent bis zum Maximum reizen, ohne alles "ein bisschen" zu forschen. Man kann auch gar nicht alles bis zum Rundenende erforschen.
  • Motivationsprogramm für deprimierte Wissenschaftler: Diese Forschung ist sehr nützlich, da man mit ihr mehr forschen kann, allerdings benötigt es einige Zeit, bis man sie hat und von ihr profitieren kann. Trotzdem ist es ratsam diese Forschung zu forschen, es sei denn, man ist Fullspy (Moti blockiert CTP)

Atter

Seller

Fully

Das als grobe Übersicht der wichtigsten Dinge. Für alles weitere ist das (Strategie-)Forum zu nutzen sowie andere Syndikatsmitglieder um Hilfe zu fragen. Wichtig ist vor allem, dass man mit dem Syndikat in Einklang spielt - das ist nicht nur effektiver, es macht auch mehr Spaß !